Angebote zu "Spätlese" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Riesling Spätlese Thörnicher Ritsch - 2019 - Lu...
10,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Besondere an dem Wein Aus einer der Toplagen der Mosel stammt diese Riesling Spätlese. Der Thörnicher Ritsch ist eine von Bruchgestein aus Grauschiefer geprägte Steillage mit legendärem Ruf. Die Reben treiben ihre Wurzeln tief in Boden und sorgen so für einen zarten, mineralischen Grundton in den Weinen – typisch Mosel-Riesling. Die Südausrichtung des Thörnicher Ritsch sowie der besonders alte Rebbestand, den das Familienweingut Ludwig bewirtschaftet, prägen den Charakter dieser Spätlese nicht minder. Wie der Wein schmeckt Eine Balance aus fruchtigen Aromen und zarten floralen Noten, aus feiner Süße und Säure – eine Mosel-Spätlese, wie sie im Buche steht. An der Nase noch von gelben Früchten und floralen Eindrücken geprägt, zeigen sich am Gaumen dunklere Töne und eine dezente Kandisnote. Langes Finale, das vom bezaubernden Süße-Säure-Spiel der Spätlese getragen wird. Ein Wein für beschauliche Abende mit Tiefgang oder als Überraschungsgast zum Dessert.

Anbieter: Weinfreunde
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
2013 Riesling Spätlese Maximin Herrenberg QbA
21,06 € *
zzgl. 7,50 € Versand

 Sie suchen einen Mosel-Riesling der Spitzenklasse ? Mit viel Geschmack und wenig Alkohol ? Wir empfehlen:  2013 Riesling Spätlese Maximin Herrenberg Carl Schmitt-Wagner Helles Goldgelb im Glas, in der Nase schöne Aromen von aufgeschnittenem Apfel, etwas Zitrusfrüchte, Dörrfrüchte, Aprikose, Papaya. Im Gaumen herrliches Aromen- und Säurespiel. Langer Abgang mit zart-süßem Finale. Er ist ein traditioneller Moselriesling mit einer spielerischen Eleganz, schwebender Leichtigkeit und perfekter Harmonie. Mit nur 8,5% Alkohol ist dieser Wein ein besonderer Hochgenuss. Mindestens 10 Jahre lagerfähig. Der Riesling des Zarenhofes Das Weingut Carl Loewen in Leiwen kann auf eine gut 200-jährige Geschichte zurückblicken. Im Jahr 1803, zur Zeit der Säkularisation, übernahm einer der Vorfahren der Familie Weinberge in der Detzemer Maximiner Klosterlay von der Trierer Abtei. Auf diesen Weinbergsbesitz gründet das heutige Weingut. Ein ganz wichtiger Schritt für die Entwicklung in jüngerer Zeit war die Übernahme von Teilen der Laurentiuslay vom Weingut Reichsgraf von Kesselstadt im Jahre 1982. Als "Erste Lage" zählt dieser Weinberg mit seinen nun über 90 Jahre alten wurzelechten Rebstöcken zu den Prunkstücken des Gutes. Von den heute insgesamt 12 Hektar Weinbergen sind 93% mit Riesling bestockt. Inzwischen verstärkt Sohn Christopher seinen Vater bei der Arbeit im Weinberg und im Keller.  Deutsche und internationale Bewertungen Neben den konstant guten Bewertungen in den deutschen Weinführern Eichelmann und Gault Millau bekam das Weingut Carl Loewen auch gute Noten vom amerikanischen Weinpapst Robert Parker. Stuart Pigott kann mit seinen schier überschwänglichen Lobliedern auf die Loewen-Weine als eine Art Edel-Fan des Gutes betrachtet werden. Europas Weinmagazin VINUM stellte ihn in seiner Oktoberausgabe des Jahres 2013 als "Entdeckung des Monats" vor und widmete dem Jungwinzer eine zweiseitige Rubrik mit dem Titel "Junger Kerl, alte Reben".  Foto: Carl Loewen und Sohn   Zusatzstoffe/Nährwert Enthält Sulfite. Nährwerte / Kalorien Weißwein Nährwerte für 100 mlNährwertverteilung für 100 ml Eiweiß: 0.0 g   Kohlenhydrate: 4.0% Andere: 96.0% Fett: 0.0 g Kohlenhydrate: 4.0 g     davon Zucker: 4.0 g Balaststoffe: 0.0 g Kalorien: 88 kcal / 369 KJ Neu Berechnen:      Menge (ml) Eiweiß (g) Fett (g) Kohlenhydrate (g) Zucker (g) Ballaststoffe (g) Kalorien (kcal)    Quelle: (c) BMI-Rechner.net | Nährwerte Weißwein

Anbieter: Locamo
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Riesling Alte Reben trocken Mosel Brohl Spätles...
19,89 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit diesem ausgewählten Mosel-Riesling aus dem Schiefer in Reil erleben Sie einen mineralischen und sehr eleganten Bio-Wein der absoluten Spitzenklasse. Sein klares Geschmacksbild macht ihn zu einem perfekten Begleiter zu Austern, Meeresfrüchten und würzigen Käsesorten.

Anbieter: Natur.com
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Erdener Treppchen Riesling Spätlese lieblich - ...
18,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Besondere an diesem Wein Diese Riesling Spätlese stammt aus einer der großen Lagen an der Mosel: Das Erdener Treppchen trägt seinen Namen, da dieser Weinberg so steil ist, dass vor Jahrhunderten Steintreppen in den Hang gebaut werden mussten, um ihn nur ansatzweise bewirtschaften zu können. Das extreme Gefälle sorgt dafür, dass die Reben eine intensive Sonneneinstrahlung genießen und die Mosel für die notwendige Abkühlung im Sommer sorgt und im Winter Frost verhindert. Das Erdener Treppchen liegt direkt neben einer anderen Toplage, dem Erdener Prälat und ist durch den leuchtenden, stark eisenhaltigen Schieferboden geprägt. Dieses Terroir sorgt für kräftige und rassige Weine, die insgesamt maskuliner daherkommen als Weine von Dr. Loosen aus der Wehlener Sonnenuhr. Die Riesling Spätlese aus dem „Treppchen“ begeistert vor allem durch diese schiefergeprägte Würze, die in Verbindung mit der sehr vitalen Säure besonders rein und klar wirkt. Restzucker hat der Wein natürlich auch, doch verstärkt dieser eher die Wahrnehmung der Frucht als dass er wirklich süß wahrgenommen wird. Ein wirklich spannender Wein. Nicht nur für Riesling-Liebhaber und nicht nur für Verehrer der Mosel. Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch Mit strahlendem Gold funkelt der Wein im Glas. Der Duft ist sehr schiefergeprägt und wirkt durch seine Intensität geradezu fruchtig: Cassis und rote Johannisbeeren sind die Assoziationen. Im Mund erstaunlich frisch und mit einer unendlich viel Klarheit spendenden Mineralität. Dennoch hat der Wein auch eine würzige und maskuline Seite, die viel Kraft in sich trägt. Der Wein wirkt stilistisch überhaupt nicht wie eine liebliche Spätlese – so sehr gerät der Restzucker in den Hintergrund. Der Abgang ist bereits sehr elegant, doch wir dieser Mosel-Riesling noch extrem durch Flaschenreife in den nächsten Jahren oder gar Jahrzehnten profitieren.

Anbieter: Weinfreunde
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
bee Honigberg Steinzeug Riesling Selection, Deu...
28,50 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Leuchtendes Goldgelb; Bukett nach Quitte und Pfirsich, Noten von Honig und Mandeln; frischer Auftakt, am Gaumen weich und geschmeidig, komplexe Struktur, schönes Süsse-Säure-Spiel;  mineralische Noten im anhaltenden, saftigen Abgang. , Rebsorten: Riesling. Geschichte: Der Honigberg im Urstromtal der Mosel ist eine Paradelage für Riesling - und auch ein Paradies für Bienen. Das ist mitunter Biowinzer Timo Dienhart zu verdanken. Seine selbstkreierte Saatgutmischung mit 50 Wild- und Kulturpflanzen sorgt jeweils im Frühling nicht nur in den eigenen, sondern auch in den Weinbergen seiner Nachbarn für eine selten gesehene Blütenpracht. Timo hat diesem Bienenparadies am Honigberg eine Wein-Linie mit dem Namen «bee» (Biene) gewidmet. Die Reben wachsen an einem steilen, humusreichen Devon-Schieferhang, der sich wie ein riesiges Amphitheater dem ehemaligen Lauf der Mosel entlang biegt. Die von Hand gelesenen Trauben haben klitzekleine, hocharomatische und extraktreiche Beeren. Daraus keltert Timo diese feinherbe Spätlese, die mit ihrem unglaublichen Geschmack und ihrer dichten Fülle im grossvolumigen Glas am besten zur Geltung kommt. Ein Riesling, so spektakulär wie das «Rebentheater», das Timo und seine Eltern für Liebhaber der Römerkelter-Weine jedes Jahr zwischen Mai und Oktober in der einmaligen Landschaftskulisse des Honigberges anbieten. Höhepunkte sind die Wanderung durch die Reben mit kleinem Picknick und die kulinarische Weinprobe am Abend zu einem Mehrgangmenü.

Anbieter: delinat
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
2018 Markus Molitor Ürziger Würzgarten Riesling...
19,95 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Dieser trockene Wein in Form einer Spätlese bringt eine immense Spannung, faszinierenden Tiefgang und eine besondere Würze mit sich. Im Bukett ist der Ürzinger Würzgarten unglaublich würzig und birgt Schiefertöne und Aromen reifer Gelbfrüchte. Am Gaumen balanciert die belebende Säurestruktur des Weißweins die Wucht der Zitrusfrucht. Mit einer wunderbaren salzigen Ader geprägt durch den eisenhaltigen Boden, zeigt sich die Spätlese dennoch sehr üppig mit tollem Schmelz und Ausdrucksstärke. Alles in allem ein feingliedriger und eleganter Riesling mit schmackhafter Frucht und raffiniertem langanhaltenden Abgang.

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Riesling Auslese 0,375 edelsüß - 2018 - Ludwig ...
17,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Besondere an diesem Wein So mancher Weinfreund weiß nicht so recht, ob er sich auf restsüße Weine von der Mosel einlassen soll. Alte Vorurteile wurzeln tief. Diese Riesling Auslese von den Gebrüdern Ludwig ist ein Paradebeispiel dafür, dass man solche Ressentiments besser fallen lässt. Nicht nur begeistert der Wein mit einem vielschichtigen Potpourri an Aromen, er macht auch deutlich, dass ein restsüßer Wein jede Menge Frische mitbringen kann. Wahrscheinlich der wichtigste Qualitätsfaktor bei einem Süßwein. Denn ohne ausreichende Säure rückt der enthaltene Zucker so sehr in den Vordergrund, dass er geradezu klebrig wirkt. Daher ist Riesling eine optimale Rebsorte für einen süßen Wein. Viel Frische ist ihr Element und auch die intensive Aromatik passt wunderbar zu einem Dessertwein. An der Mosel spielt zudem die Bodenbeschaffenheit eine große Rolle. Die meist von Schiefer geprägten Böden lassen die Weine sehr klar und mineralisch wirken. Auch die typisch kräuter-würzige Note in der Riesling Auslese von Ludwig weist auf diesen Bodentyp hin. Als Auslese befindet sich dieser Riesling auf der dritten Stufe der offiziellen Prädikatswein-Klassifikation. Weniger süß sind Spätlese und Kabinett, mehr Restzucker enthalten Beerenauslese, Trockenbeerenauslese und Eiswein. So ist diese Riesling Auslese von Ludwig ein idealer Einstieg in die Welt der restsüßen Weine. Eine Erfahrung, die sich für alle Weinfreunde lohnt. Wie der Wein schmeckt: harmonisch & mild Im Glas mit einem glänzenden Gelbgold. Der intensive Duft erinnert an kandierte Zitrusfrüchte und gelbes Steinobst. Zudem deutlich mineralische, kräuter-würzige Noten. Am Gaumen dann mit sehr klar wirkender Süße und einer äußerst vitalen Säure. Diese gelungene Kombination wirkt im Abgang lange nach.

Anbieter: Weinfreunde
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Timo Dienhart Riesling Spätlese, Deutscher Präd...
11,50 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Helles, leuchtendes Gelb; Bukett mit Noten von Aprikosen, Quitten, Zitrusfrüchten und Mandarinenschalen; frischer Auftakt, attraktives Süsse-Säure-Spiel, elegante, belebende Struktur, intensiv und konzentriert; anhaltender, aromatischer Abgang. , Rebsorten: Riesling. Geschichte: Winzer Hans Dienhart hat seine Grundsätze, die er eisern verteidigt: Als er 1975 von seinem Vater den gemischtwirtschaftlichen Betrieb zur Römerkelter im Mosel-Dorf Maring-Noviand übernahm, setzte er konsequent auf biologischen Weinbau. Er zog diese damals noch verpönte Methode trotz Widerständen und Rückschlägen mit Überzeugung und Erfolg durch. Diese Beharrlichkeit hat sich auf Sohn Timo übertragen, der mittlerweile das Weingut führt. Timo begnügt sich allerdings nicht damit, das häusliche Erbe zu verwalten. Er investiert seine ganze Kreativität in stetige Verbesserungen in Weinberg und Kellerei. Sein Grundkapital, die hervorragenden Steillagen mit humusreichen Schieferböden am ehemaligen Flusslauf der Mosel nutzt er, um die Weinberge mit einer ausgetüftelten Saatmischung in blühende Wiesen zu verwandeln, die im Frühling und Sommer von unzähligen Bienen und Schmetterlingen angesteuert werden. So kann er jeweils im Herbst aromatische Trauben mit ausgeprägter Mineralität ernten, die seinen Riesling dank gekonnter und sanfter Vinifikation zu einem leichtfüssigen Gaumentänzer machen. Dieser begleitet leichte Fisch- und Gemüsegerichte, aber auch weiche Käse und Sushi mit Charme und Eleganz.

Anbieter: delinat
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot
Timo Dienhart Riesling Spätlese, Deutscher Präd...
11,50 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Helles Gelb; Bukett nach gelben Früchten wie Pfirsich und Melone, florale Noten; frischer Auftakt, am Gaumen saftig und aromatisch, lebendige, elegante Struktur; mineralische Anklänge begleiten den charmanten, frisch-fruchtigen Abgang. , Rebsorten: Riesling. Geschichte: Winzer Hans Dienhart hat seine Grundsätze, die er eisern verteidigt: Als er 1975 von seinem Vater den gemischtwirtschaftlichen Betrieb zur Römerkelter im Mosel-Dorf Maring-Noviand übernahm, setzte er konsequent auf biologischen Weinbau. Er zog diese damals noch verpönte Methode trotz Widerständen und Rückschlägen mit Überzeugung und Erfolg durch. Diese Beharrlichkeit hat sich auf Sohn Timo übertragen, der mittlerweile das Weingut führt. Timo begnügt sich allerdings nicht damit, das häusliche Erbe zu verwalten. Er investiert seine ganze Kreativität in stetige Verbesserungen in Weinberg und Kellerei. Sein Grundkapital, die hervorragenden Steillagen mit humusreichen Schieferböden am ehemaligen Flusslauf der Mosel nutzt er, um die Weinberge mit einer ausgetüftelten Saatmischung in blühende Wiesen zu verwandeln, die im Frühling und Sommer von unzähligen Bienen und Schmetterlingen angesteuert werden. So kann er jeweils im Herbst aromatische Trauben mit ausgeprägter Mineralität ernten, die seinen Riesling dank gekonnter und sanfter Vinifikation zu einem leichtfüssigen Gaumentänzer machen. Dieser begleitet leichte Fisch- und Gemüsegerichte, aber auch weiche Käse und Sushi mit Charme und Eleganz.

Anbieter: delinat
Stand: 26.09.2020
Zum Angebot